top of page

Große Nachfrage nach Weiterbildung und Qualifizierung

Mehr als 1.000 interessierte Besucher kamen ins Stadion an der Hafenstraße um sich über freie Stellen und Qualifizierungsmöglichkeiten aus der Region zu erkundigen.


Erneut ziehen die Veranstalter ein ausgesprochen positives Fazit. Der Verein Weiterbildung im Revier, das JobCenter Essen und die Agentur für Arbeit Essen haben am 24. Mai 2023 ins Stadion an der Hafenstraße eingeladen. In diesem Jahr wurde der Fokus ganz auf das Thema Qualifizierung gelegt.

Mehr als 1.000 Interessierte besuchten die Messe und informierten sich bei rund 66 Weiterbildungsanbietern über passende Qualifizierungsmöglichkeiten.


Arbeitsuchende konnten ihre Unterlagen beim Bewerbungsmappen-Check von erfahrenen Coaches prüfen lassen und erfuhren bei informativen Fachvorträgen, wie der Alltag während einer Umschulung aussieht und welche Perspektiven eine Weiterbildung eröffnet.

Jobbörsen der Agentur für Arbeit und des JobCenters Essen informierten über zahlreiche freie Stellen.


„Mit der Resonanz auf die Messe sind wir ausgesprochen zufrieden“, erklärt Dietmar Gutschmidt, Fachbereichsleiter im JobCenter Essen. „Berufliche Weiterbildung ist nicht nur für Beschäftigte von Bedeutung. Qualifizierung ist die beste Grundlage für eine Beschäftigungssicherung und für die Beziehenden von Bürgergeld eine Chance zum Einstieg oder Wiedereinstieg in Beschäftigung.“


„Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Menschen zur Weiterbildungsmesse aufgemacht, um sich in ungezwungener Atmosphäre darüber zu informieren, wie man beruflich am Ball bleiben kann. Über diese positive Resonanz freuen wir uns sehr, denn ein besseres Investment in die eigene berufliche Zukunft als über Qualifizierung und Weiterbildung gibt es schließlich nicht“, bekräftigt Andrea Demler, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Essen, nach einem erfolgreichen Messetag. „Wer jetzt die Zeichen der Zeit erkennt und sich weiterbildet, kann aus einer Fülle an Möglichkeiten auswählen, die wir als Arbeitsagentur über Bildungsgutscheine fördern. Und ich möchte allen Mut machen, die vielleicht noch zögern: Für den beruflichen Neustart ist es nie zu spät. Jeder wird gebraucht und sollte seine Chancen als Fachkraft von morgen nutzen!“


Wer sich über die Angebote über die Bildungsmesse hinaus informieren möchte, kann sich auf den Seiten der Arbeitsagentur (www.arbeitsagentur.de), des JobCenters (www.essen.de/jobcenter) und des W.I.R. e. V. (www.wirev.de) informieren. Unter der E-Mail-Adresse info@wirev.de sind alle passenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zu erreichen.





Lars Hahn, Frank Bahnsen (Vorstand W.I.R. e. V.), Andrea Demler (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Essen), Arndt Paykowski (Vorstand W.I.R. e. V.), Julia Jacob (Bürgermeisterin Stadt Essen), Thomas Mikoteit (Abteilungsleiter JobCenter Essen), Dietmar Gutschmidt (Fachbereichsleiter JobCenter Essen, Ulrike Lehmann-Pépin, Peter M. Urselmann (Vorstand W.I. R. e. V.)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Einstellung Förderprogramme

Zum 31.12.2023 wurden die Förderprogramme "Perspektiven im Erwerbsleben" sowie "Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen" seitens des Ministeriums eingestellt. Leider k

Comments


bottom of page